Der Dialog im Stillen® baut auf das Erfolgskonzept von Dialog im Dunkeln® auf. Es findet ein Rollentausch statt, und unsere Gäste begeben sich in eine „andere, stille Welt“. Sie betreten mit schalldichten Kopfhörern ausgestattet die Welt der Stille und werden von gehörlosen Mitarbeitern durch einen Parcours sehr lebendiger Kommunikation geführt. Sie werden die Schönheit der nonverbalen Verständigung entdecken und lernen mit den Händen zu sprechen und mit den Augen zu hören. Lassen Sie Ihre Hände tanzen und ihr Gesicht sprechen. Üben Sie sich mit unseren Experten in Körper- und Gebärdensprache. Auf dieser Reise durch die Stille gewinnen Sie einen Einblick in die faszinierende Sprachkultur von gehörlosen Menschen und finden neue Möglichkeiten der Verständigung.

In unseren 60-minütigen Führungen leiten Sie gehörlose Mitarbeiter in kleinen Gruppen von maximal 12 Personen durch schallisolierte Ausstellungsräume. Ausgestattet mit schallschluckenden Kopfhörern erleben Sie verschiedene Situationen, die sich der nonverbalen Kommunikation widmen.

Durch das Eintauchen in diese neue Welt, werden Berührungsängste abgebaut, Misskonzeptionen aufgeklärt und Kontakt zwischen der Welt der Hörenden und der Welt der Gehörlosen hergestellt. Jeder hat die Möglichkeit, Ängste im Umgang mit gehörlosen Menschen abzubauen und mutiger, toleranter und offener zu werden.

Seit 2014 bieten wir den Dialog im Stillen® in Hamburg’s Speicherstadt als Erlebnisausstellung an.

2016 hat uns der ADAC mit dem Tourismuspreis ausgezeichnet!

Entdecken Sie unser Angebot
Unser Team

Die Guides der Ausstellung meinen: ein Besuch im Stillen ist ein „Muss“.

Weil man eigene Berührungsängste abbauen kann. Weil ein Perspektivwechsel entsteht und es ein tolles Erlebnis für alle Besucher ist. Nichts zu hören und zu erkennen, dass man sich mit nonverbaler Kommunikation gut ausdrücken kann, ist eine tolle Erfahrung. Jeder Mensch hat die Möglichkeit Ängste im Umgang mit gehörlosen Menschen abzubauen und mutiger, toleranter und offener zu werden. Vorurteile werden abgebaut, statt dessen werden Sie die Freude und Eleganz der Gebärden lieben lernen. Die Erfahrung, dass man den ganzen Körper als Kommunikationsmittel einsetzen kann, ist eine große Bereicherung für jeden Menschen.

Das sagen unsere Besucher

Mir ist deutlich geworden, welche vielseitigen Möglichkeiten unsere Hände parat haben, um unser Innerstes auszudrücken und über die Augen in Kontakt zu treten - vielen Dank, Lina!

Es war total interessant und hat einen sehr guten Eindruck vermittelt, wie es ist, wenn man nichts hören kann. Man konzentriert sich auf andere Dinge. Nur zu empfehlen.

Wir werden in Zukunft genauer 'hinschauen', danke für die tolle Führung!

Vielen Dank für die sehr interessante und Horizont erweiternde Führung!

Wie spannend was man alles mit Gestik und Mimik erreichen kann.

Lehrreich, Spannend und auf jeden Fall zu empfehlen!

Man erkennt die unendlichen Potentiale der "Anderen" - die so tolle Menschen sind. Eine neue Welt hat sich mir eröffnet.

Ein bewegendes und lehrreiches Erlebnis, eine wichtige Erfahrung, die hoffentlich aufmerksamer und toleranter stimmt.

Wir wollten eigentlich in den Dialog im Dunkeln, aber wir sind in der Stille gelandet. Es war fantastisch, anrührend, belebend, inspirierend, sensibilisierend und noch so vieles mehr! Vielen Dank dem lieben Sören.

Es war sehr bewegend einen Einblick in die Welt der Gebärden zu bekommen, (...) ein riesengroßes Dankeschön!

Die Ausstellung Dialog im Stillen hat mich sehr beeindruckt! Sie eignet sich hervorragend für Schulklassen, da hier viel Interaktion stattfindet.

Häufige Fragen

Das Grundprinzip bei beiden Ausstellungen ist gleich, es findet ein Rollentausch statt: Sie treten in eine Welt der Stille ein und werden von gehörlosen Mitarbeitern durch unterschiedliche Ausstellungsräume geführt.  Im Gegensatz zu den lichtlosen Räumen verzichten sie beim DIALOG IM STILLEN® auf ihr Gehör und sehen etwas.

Eine Führung durch unsere Ausstellung findet alle 15 Minuten statt dauert 60 Minuten.

Bitte verzichten Sie auf Geräte, die Geräusche erzeugen können.  Für die Verwahrung von Taschen und Jacken steht Ihnen kostenlos eine Garderobe zur Verfügung.

Nein, jede Gruppe mit bis zu 12 Personen wird von einem unserer gehörlosen Guides begleitet. Er/sie bleibt während der gesamten Führung bei der Gruppe.

Dann teilen wir die Gruppe auf mehrere Kleingruppen auf. Die Führungen starten im 15 Minuten-Takt.

Bei der Führung wird nicht verbal gesprochen. Sie kommunizieren mit Gestik, Mimik und Gebärden und verzichten 60 Minuten auf das verbale Sprechen. In der letzten Station haben Sie die Möglichkeit, auf Deutsch und Englisch Fragen an den Guide zu stellen.

Da Sie die Ausstellung nur in Begleitung eines gehörlosen Guides besuchen können, sind unsere Kapazitäten begrenzt. Eine vorherige Buchung ist daher empfehlenswert.

Eine Buchungsbestätigung bekommen Sie bei Buchungen ab 4 Personen sofort nach der Reservierung.

Wird die Buchung bis zum 20. Tag vor der Veranstaltung schriftlich storniert, fallen keine Stornogebühren an. Bei einer Stornierung bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn sind 50% der gebuchten Leistung zu bezahlen. Ab dem 13. Tag vor Veranstaltungsbeginn ist der volle Betrag zu leisten.

Nein, die Kosten werden nicht erstattet. Wird die Buchung ganz oder teilweise bis zum 20.Tag vor der Veranstaltung schriftlich storniert, fallen keine Stornogebühren an. Bei einer Stornierung bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn sind 50% der gebuchten Leistung zu bezahlen. Ab dem 13. Tag vor Veranstaltungsbeginn ist der volle Betrag zu leisten. Für im Rahmen unserer Kulanz weiterverkaufte Plätze fallen keine Stornogebühren an.

Aus organisatorischen Gründen bitten wir unsere Besucher, sich 30 Minuten vor Beginn der gebuchten Veranstaltung in unserem Hause einzufinden. Leider können wir keinen Nacheinlass gewähren, wenn die Veranstaltung bereits gestartet ist. Wir haften für keine Art der Verhinderung, auch nicht für Krankheit oder höhere Gewalt! Der Eintrittspreis wird gem. unserer Stornierungsbedingungen bei jeder Art von Verhinderung fällig. Sollten Sie den Termin nicht wahrnehmen können, teilen sie uns dies bitte rechtzeitig unter Angabe Ihrer Buchungsnummer mit.

Ja, sehr gerne! Nach Bezahlung des Gutscheinbetrags übersenden wir Ihnen diese per Post. Sie können diese auch an unserer Kasse oder online erwerben. Bitte beachten Sie jedoch, dass Wertgutscheine nicht gegen Bargeld eingelöst oder zurückgegeben werden können.

Ja, für Schüler im Klassenverband. Die Preise und weitere Ermäßigungen erfahren Sie unter der Rubrik Besuch Planen auf unserer Homepage.

Als Besucher können Sie natürlich auch einzeln buchen. Sie werden mit anderen Besuchern in einer bis zu 12 Personengruppe in die Ausstellung geführt.

Bitte stellen Sie Ihre Handys ganz aus, sodass keinerlei Geräusche entstehen können.

Wenn Sie feststellen sollten, dass Sie mit der Stille Schwierigkeiten haben, leisten unsere erfahrenen Guides gern Hilfestellung und vermitteln Ihnen als Gast Sicherheit und Vertrauen. Sollten Sie dennoch den Ausstellungsbesuch abbrechen wollen, kann Sie Ihr Guide selbstverständlich jeder Zeit aus der Ausstellung begleiten.

Selbstverständlich entsprechen unsere Ausstellungsräume den vorgeschriebenen gesetzlichen Sicherheitsbestimmungen. Unsere Guides geben Ihnen zusätzlich Hilfestellungen und sind entsprechend geschult.

Für Kindergruppen empfehlen wir den Besuch ab dem 10. Lebensjahr. Bei Familienbesuchen heißen wir gern auch jüngere Kinder ab 7 Jahren willkommen. Als Familie entscheiden Sie, ob Ihr Kind bereits 60 Minuten in völliger Stille erleben möchte und vor allem kann. Bedenken Sie, dass Sie Ihr Kind in unserem Foyer nicht allein lassen können, falls es sich zu Beginn der Tour gegen den Aufenthalt in den geräuschlosen Ausstellungsräumen entscheidet.

Ja, denn nur mit diesen können wir durchgehende Stille gewähren. In der letzten Station können Sie den Guide Fragen stellen und dazu Ihre Kopfhörer natürlich abnehmen.

Nein, die entstehen in der Regel nicht. Falls widererwarten Probleme mit der Brille entstehen, empfehlen wir Ihnen, die Brille abzunehmen.

Sie haben am Ende der Führung die Möglichkeit, den Guide all Ihre Fragen zu stellen. In der letzten Station wartet eine Kommunikationsassistenz, der/die all Ihre Fragen übersetzt und als Dolmetscher fungiert.

In unmittelbarer Nähe befinden sich Parkhäuser. Wir empfehlen die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Wir sind bemüht, allen Menschen den Besuch in unserer Ausstellung zu ermöglichen. Bitte geben Sie alle Besonderheiten bei Ihrer Buchung an, damit wir ggf. einen zusätzlichen Guide für Sie einplanen.

Leider ist die Barrierefreiheit zum jetzigen Zeitpunkt nicht gegeben. Da sich die Ausstellung im 1. Boden befindet, können Sie den ASB oder die Johanniter um Unterstützung fragen.

Wir versuchen uns auch hier speziell auf die Bedürfnisse unserer Besucher einzustellen und haben bereits gute Erfahrungen mit blinden Gästen machen können. Bitte entscheiden Sie, ob Sie eine Assistenz benötigen, damit wir Ihnen vor dem Ausstellungsbesuch praktische Hinweise geben können.

UNSERE PARTNER