skip to Main Content

Pädagogischer Workshop

So sehe ich das!
Dialog im Dunkeln
Präsenz 

100 €
(bis 24 Schüler)
jede weitere Person € 3,00
Dauer 45 Minuten
2 Lehrer kostenfrei

„Was ist Inklusion? Was ist Empathie? Was bedeutet gesellschaftliche Teilhabe für Alle?“ Nur wenn möglichst viele Menschen Bescheid wissen, wird der Umgang miteinander immer selbstverständlicher.

Pädagogischer Workshop

So sehe ich das!
Dialog im Dunkeln
Online – NEU!

100 €
(bis 15 Schüler)
jede weitere Person € 5,00
Dauer 60-75 Minuten
2 Lehrer kostenfrei

Pädagogischer Workshop

Augen auf!
Dialog im Stillen
Präsenz

100 €
(bis 24 Schüler)
jede weitere Person € 3,00
Dauer 45 Minuten
2 Lehrer kostenfrei

Pädagogischer Workshop „So sehe ich das!“ Wie trifft eine blinde Biathletin die Zielscheibe?
Wussten Sie, dass blinde Menschen kein Schwarz sehen? Warum darf man Blindenführhunde nicht anlächeln? Wie kann digitale Technik heute in der Bewältigung des Alltags helfen? Die meisten sehenden Menschen haben sich über diese Themen nie Gedanken gemacht, weil sie im Alltag wenig mit blinden und sehbehinderten Menschen zu tun haben. Erhalten Sie in unserem Pädagogischen Workshop im Dunkeln einen Einblick in den Alltag blinder Menschen. Für Kinder und Jugendliche ist es eine besondere Herausforderung, völlige Dunkelheit zu erleben und blinden Menschen zu begegnen. Gerade deshalb ist es so wichtig, ihnen die bestmögliche Vorbereitung anzubieten. 

Pädagogischer Workshop „Augen auf!“ Was ist mit Gehörlosenkultur gemeint?
Lernen Sie im pädagogischen Workshop AUGEN AUF! faszinierende Fakten und Hintergründe kennen, die von den Dialog im Stillen Guides in Deutscher Gebärdensprache (DGS) mit Hilfe einer Kommunikationsassistenz vermittelt werden: Wie sieht der Alltag für gehörlose Menschen aus? Ein Einblick in das Alltagsleben, Probleme und Teilhabemöglichkeiten. Wie hat sich die Gehörlosengemeinschaft bis heute entwickelt? Von der 1. Gehörlosenschule bis zur Anerkennung der Deutschen Gebärdensprache. Eine Sprache auf dem Weg in die öffentliche Wahrnehmung. Was ist mit Gehörlosenkultur gemeint? Sehenswerte Kulturbeispiele, Filme zu Gebärdensprachpoesie und –musik. 

Unsere Schulformate bieten Antworten und klären auf.

Wir freuen uns, dass Sie die Themen Empathie, Gleichstellung, Blindheit und Gehörlosigkeit im Unterricht behandeln möchten. Kennen Sie einen der größten Wünsche von blinden und sehbehinderten Menschen?

„Ich wünsche mir, dass die Sehenden uns Blinde nicht behandeln wie rohe Eier. Ich bin ein ganz normaler Mensch, ich sehe nur nichts.“

Bei jüngeren Kindern weckt die Auseinandersetzung mit Blindheit oder Gehörlosigkeit manchmal Ängste vor einer möglichen eigenen Erblindung oder Ertaubung. Bei Jugendlichen herrscht oft eine starke Ablehnung von Mitgliedern einer Randgruppe und damit auch von Menschen mit einer Behinderung. Durch die Einblicke und die Lerninhalte, die Schüler*Innen in unseren Workshops gewinnen, lassen sich viele Ängste und Vorurteile abbauen.

Vertiefen Sie das Erlebnis in der Ausstellung durch Reflektionen in unseren Pädagogischen Workshops

Was sind die Benefits unserer Workshops?

  • Verständnis für die Gesellschaftliche Teilhabe aller Menschen
  • Sensibilisierung für die Lebenssituation blinder und gehörloser Menschen
  • Erweiterung des Verständnisses von Kommunikation
  • Phantasievolle Umsetzung von Gedanken in lautlose Zeichen
  • Förderung der visuellen Wahrnehmung
  • Verstehen der Gebärdensprache als eigenes Sprachsystem
  • Anders ist nicht schlechter
  • Kein Grund für Mitleid
  • Empathischer Umgang mit dem Anderen
  • Abbau von mentalen und sozialen Barrieren

Buchen Sie Führungen und Workshops im Ticketshop buchbar. Sie waren noch nie bei uns? Lassen Sie sich beraten.
Telefonisch 040 309 634 36 oder per E-Mail bookingline@dialog-im-dunkeln.de.

UNSERE PARTNER

Hinterlassen Sie uns eine Nachricht: Wir melden uns. 🠦 Kontaktformular
Back To Top